Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studieninteressierte Unsere Studiengänge
Artikelaktionen

Das Angebot der Seminare der Philologischen Fakultät umfasst zur Zeit sieben Lehramts-Fächer, über 25 Fächer, die man im Rahmen des Bachelor-Studiums als Haupt- oder Nebenfach studieren kann, sowie 17 Master-Studiengänge. Detaillierte Informationen über alle Studienfächer finden Sie hier. Sehen Sie für weitere Informationen außerdem Studium im Ausland / Internationales und Zentrale Studienberatung und Information. Nutzen Sie für Bachelor- und Lehramtsstudiengänge die Online-Bewerbung.

Lehre und Studium

Freiburg und seine Universität haben den Ruf, eine der besten Bildungsstätten in Deutschland zu sein.Die Stadt ist ein klassischer Universitätsstandort mit einer hervorragenden Traditions- Universität, die auf eine kontinuierliche Geschichte von über 550 Jahren zurückblicken kann. Seit der Exzellenzinitiative 2007 darf sich Freiburg zu den neun deutschen "Elite-Universitäten" zählen. Bei Evaluationen und bei Universitäts-Rankings landen Fächer der Philologischen Fakultät Freiburg regelmäßig im Spitzenfeld.

Mit rund 20.000 Studierenden, davon etwa 6.000 an der Philologischen Fakultät, ist Freiburg eine der größeren Universitäten in Deutschland, zugleich aber eine Hochschule mit menschlichen Dimensionen, mit übersichtlichen Strukturen, mit einem persönlichen Umgangsstil in Lehre und Verwaltung und einem hervorragenden Bildungs-, Kultur-, und Freizeitangebot jenseits des Fachstudiums (z.B. Studium Generale, Hochschulsport).

Moderne Studiengänge und innovative Lehrmethoden

Die Philologische Fakultät der Universität Freiburg setzt konsequent auf Tradition und Innovation zugleich: Parallel zur Fortführung des Lehramtsstudiengangs wurde die Umstellung auf das Bachelor- und Master-Modell weitestgehend abgeschlossen. Praktisch alle Fächer können auch im Rahmen der neuen Studiengänge studiert werden. Schon auf der Ebene der Bachelorstudiengänge wurde der traditionelle Fächerkanon durch Fächer neuen Zuschnitts erweitert. Dies gilt auch für die neuen Masterstudiengänge, von denen viele explizit interdisziplinär und international angelegt sind.

Absolventinnen und Absolventen unserer Studiengänge bringen beste Voraussetzungen für ein Aufbaustudium oder eine Promotion mit. Mehrere thematisch fokussierte Graduierten- und Promotions-Kollegs bieten eine ausgezeichnete Arbeitsumgebung, die zudem auf Universitätsebene von einem anspruchsvollen Programm der Internationalen Graduiertenakademie (IGA) bereichert wird.

Neben einer der führenden Universitäts- Bibliotheken Deutschlands (mit einem sehr gut ausgestatteten und Akzente setzenden New Media Center) steht den Studierenden eine Reihe von Institutsbibliotheken zur Verfügung, deren Präsenzbereiche den unmittelbaren Zugriff auf die Spezialliteratur und -medien gewährleis - ten. Auch die Voraussetzungen für innovative Lehrmethoden sind ausgezeichnet: So ermöglichen zahlreiche Rechnerarbeitsplätze, Multimedialabors und ein Phonetiklabor elektronisches Lernen so - wie blended learning und sichern die praktische Erfahrung mit audiovisuellen Medien.

Das moderne Sprachlehrinstitut der Fakultät arbeitet ebenso wie die sprachpraktischen Abteilungen der einzelnen Fächer mit neuen, zum Teil selbst entwickelten Konzepten zur Vermittlung fremdsprachlicher Kompetenzen.

Regelmäßige Evaluierungen der Lehrveranstaltungen und ein umfassendes Qualitätssicherungssystem beziehen die Anliegen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge der Studierenden ein und garantieren dadurch, dass die angebotenen Lehr-und Lernbedingungen immer weiter verbessert werden.

Neben dem eigentlichen Fachstudium sind in die Studiengänge auch Elemente integriert, die auf die Berufswelt vorbereiten. Diese Angebote sind in Form von Praktika (häufig im Ausland) entweder direkt in die Studiengänge integriert oder werden im Rahmen der "Berufsfeldorientierten Kompetenzen" vom Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität angeboten. Ein eigenes Career Center der Universität begleitet den Übergang vom Studium in die Berufswelt.

Fächer- und Kombinationsvielfalt

Das Studium an der Philologischen Fakultät bietet ein außerordentlich breites Fächerspektrum: Dieses umfasst zum ei - nen die Staatsexamensstudiengänge für das Lehramt an Gymnasien, die als Hauptoder Beifächer miteinander, aber auch mit Fächern aus den Natur- und Sozialwissenschaften in Zwei- oder Drei-Fächer- Kombinationen verbunden werden können.

Außer diesen Schulfächern bietet die Fakultät im Rahmen der neuen Bachelorund Master-Studiengänge eine Vielfalt weiterer Fächer an. Im Bachelor-Studium müssen immer zwei unterschiedliche Fächer miteinander kombiniert werden, wobei auch Fächer aus anderen Fakultäten in Frage kommen. Die Kombinationsmöglichkeiten aus Haupt- und Nebenfächern sind damit äußerst vielseitig.

Die Master-Studiengänge bieten die Möglichkeit, die traditionellen Studienfächer zu vertiefen, sie erschließen aber auch eine Reihe neuer Kombinationen und Studienfelder. Sie tragen modernen Entwicklungen in der Gesellschaft und der Wissenschaft Rechnung und setzen auf einen wirklich interdisziplinären Zugang zu aktuellen Themen.

Internationale Vernetzung

Die Freiburger Universität ist weltoffen: Die Studierenden stammen nicht nur aus der Region, sondern aus allen deutschen Bundesländern und vor allem von jenseits der Grenzen Deutschlands: Etwa 16 % aller Studierenden kommen aus dem Ausland und haben von allen Kontinenten ihren Weg nach Freiburg gefunden.

Aber nicht nur die Studierenden sind international, sondern auch die Studiengänge: In vielen Studiengängen der Philologischen Fakultät sind Auslandsaufenthalte als zentrale Bestandteile des Studiums vorgesehen. Eine explizit internationale Ausrichtung haben die bi- bzw. trinationalen Master-Studiengänge Literaturwissenschaft international: Deutschrussische Transfers, Klassische Philologie, Altertumswissenschaften und Germanistische Mediävistik.

Jedes Semester lehren Professorinnen und Professoren aus dem Ausland an der Philologischen Fakultät in Freiburg. Über ERASMUS-Abkommen und im Rahmen spezieller bilateraler Verträge ist die Fakultät in ein dichtes Netz internationaler Hochschulpartnerschaften eingebunden, in deren Zentrum der Austausch von Lehrenden und Studierenden steht. Auch die Exzellenzinitiative trägt zur Internationalisierung entscheidend bei: Die Philologische Fakultät ist in zentraler Funktion am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) beteiligt, in dem besonders renommierte internationale fellows zusammen mit Freiburger Gelehrten sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern arbeiten und lehren.

Für Studierende besonders interessant ist schließlich auch der internationale Universitätsverbund der oberrheinischen Universitäten, EUCOR (Basel, Strasbourg, Mulhouse/Colmar, Karlsruhe, Freiburg), der es ermöglicht, kostenfrei und ohne administrative Probleme Veranstaltungen an den Partneruniversitäten zu besuchen, Studienleistungen zu erbringen und die Einrichtungen dieser Universitäten zu nutzen.

Benutzerspezifische Werkzeuge